soul

We must be the change we wish to see!

Freund/innen dieses Blogs

Rosalie, theoneandonly, plane, dino, Melissa 13, Berglerin, bellemichelle, Pfirsich,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Statistik

  • 3492 Tage online
  • 229374 Hits
  • 93 Stories
  • 4461 Kommentare

Letzte stories

Glg von der welle

welle,2017.08.17, 22:51

Glg von der welle

welle,2017.08.17, 22:51

mah....

gibts was ärgeres, als wenn man sic... soul,2017.07.25, 09:02

@Marieblue

Liebes Mariechen, ich hoffe, ich habe D... soul,2017.07.16, 22:44

WÄH!

erstmal WÄH zu dieser bösen fe... marieblue,2017.07.15, 14:12

Die böse Fee.....

Hallo Ihr Lieben, in der letzten Story... soul,2017.07.13, 12:255 Kommentare

weit weit weg

meine märchenhaftige Vorstellung ..... espresso1411,2017.04.19, 20:52

@soul

Jössas na das klingt ja wahrlich m&... marieblue,2017.04.08, 10:26

Kalender

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 18.8., 07:06 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 18.8., 06:59 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 17.8., 22:51 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 17.8., 22:48 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 16.8., 07:08 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 16.8., 06:51 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 15.8., 16:05 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.8., 08:35 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 9.8., 15:55 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 8.8., 14:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 8.8., 14:45 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 6.8., 14:11 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 23.7., 17:27 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 12.6., 21:09 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
Freitag, 13.03.2009, 14:02
Was ist bloß mit Amor los?!
In Pension wird er ja noch nicht sein, auch wenn er schon so ein alter Geselle ist.
Ist sein Bogen gebrochen? Oder sind ihm die Pfeile ausgegangen?
Oder hat er schon die Altersweitsichtigkeit und trifft nix mehr, was eh vor seiner Nase steht?
Oder streikt er?
Oder hat er keine Kraft mehr, sodass - WENN er mal trifft - der Getroffene gar nicht mitbekommt, dass er getroffen ist?

Irgendwas stimmt da jedenfalls nicht.
Bei meinem Genussmann ist jedenfalls entweder kein Pfeil angekommen, oder er hat noch nicht gemerkt, dass er getroffen wurde.
Oder aber er ist so erschrocken, dass er nicht wagt, irgendetwas zu sagen oder gar tun.

Ich muss mich wohl damit abfinden, dass Amor in diesem Falle versagt hat.....





(Picture: http://cdn.fotocommunity.com/photos/6799567.jpg, "Amor?" von Orsolya B.)


Samstag, 20.12.2008, 10:43
"Die Zeit verwandelt uns nicht,
sie entfaltet uns nur!"
Max Frisch


Ja, so kommt es mir auch vor. Als würde man sich mit der Zeit immer mehr entfalten. Auch wenn die Falten im Gesicht mehr werden, die 'inneren Falten' werden weniger.

In der Jugend sind einem die Falten und Furchen egal. An die im Gesicht braucht man noch nicht denken. Die innerlichen nimmt man oft gar nicht wahr. Oder doch, aber nur irgendwo ganz im Hinterkopf.
Zuweilen weiß man auch, dass es Tiefen in der Seelenlandschaft gibt. Doch aus Angst, es könnte etwas ungeheuerliches zutage kommen, legt man eine Falte darüber und rührt ja nicht mehr dran.

Wie das Leben so spielt, kommen Windböen daher und schlagen solche Falten wieder zurück und man fällt unweigerlich selbst in diese Tiefe. Man ist gezwungen sich mit dem zu beschäftigen, was da in diesen Ritzen verborgen ist.
Erst sieht es so aus, als würde man aus diesen Tiefen nie wieder auftauchen können.
Oft ist es so, dass sich diese Falten mitsamt Inhalt von alleine zu glätten beginnen - ohne dass man es überhaupt wahrnimmt. Und irgendwann merkt man, dass aus der Falte eine glatte Ebene geworden ist.

Viele solcher Falten hat es schon gegeben in meinem Leben. Größere und kleinere. Immer aber wurde daraus ein weiteres Stück Ebene in meiner Seelenlandschaft.
Sicher, es gibt auch noch einige Falten, die noch auf ihre Erkundung warten. Auch welche, die ich bisher noch gar nie entdeckt habe.
Auf dem Stück, das ich bis jetzt kenne, ist es schon herrlich glatt. Sicheren Schrittes kann ich über diese Ebene gehen.

Zur Zeit bin ich grad dabei an so einer Falte zu 'arbeiten' und auch wenn ich noch nicht weiß, wielange es dauern wird, bis sie glatt ist, ich weiß, DASS sie danach nur ein weiters glattes Stück Ebene in meiner Seelenlandschaft ist...
Und das erleichtert mir diese Zeit, die ich so gar nicht mag, in der man einfach nicht weiß, was man tun soll oder wie man sich entscheiden soll.

Ich wünsche Euch ein schönes viertes Adventwochenende!


Dienstag, 06.05.2008, 11:43
Vor langer Zeit habe ich mal eine Schatzkarte gefunden.
Zusammen mit einem Prinzen.
Der Weg auf der Karte führte zu einem verborgenen Schloss
Die letzten Jahre habe ich mich an diese Schatzkarte gehalten.
Habe viele Teilrätsel gelöst und bin mit jedem dem Ziel ein Stück näher gekommen.
Teilweise hat mir der Prinz geholfen, doch dann ging er zurück zum Ausgangspunkt.

Ich suchte alleine weiter.
Dass ich bereits auf dem richtigen Grundstück war, habe ich gespürt.
Das letzte Rätsel bestand darin, herauszufinden, wie ich in das Gebäude reinkommen konnte.
Ich bin durch den Wassergraben geschwommen, habe versucht über Mauern zu klettern, bei einer Kellerluke hineinzukommen oder durch ein Fenster zu klettern. Ohne Erfolg.

Zwischendurch war ich davon überzeugt, dass ich das alleine niemals schaffen könnte. Alleine, ohne meinen Prinzen! Ich dachte, ich würde nun ewig in diesem verwilderten Garten herumirren müssen, ohne jemals die Chance zu haben auch nur einen Blick in das Innere des Schlosses werfen zu können.

Und dann, durch einen Zufall, stieß ich auf etwas. Erst war mir nicht bewusst, was es war. Doch je länger ich es in der Hand hielt und drehte und wendete, desto mehr wurde mir klar, dass dies wohl ein Schlüssel sein musste.
Mir kam der Gedanke, dass es der Schlüssel zu diesem Schloss sein könnte. Ich probierte es aus, steckte den Schlüssel ins Loch und drehte um. Die Tür öffnete sich.
Und nun wandere ich durch dieses wunderbare Gebäude und entdecke eine Tür nach der anderen. Bei jeder dieser Türen passt der Schlüssel. Raum um Raum lerne ich kennen.

Geahnt habe ich, dass das Schloss sehr groß ist, aber soo groß – das hätte ich nicht gedacht.
Und es ist MEIN Schloss – hätte sonst ICH den Schlüssel gefunden?
Teile davon sind bereits eingerichtet. Wunderschön, ganz so, wie es mir gefällt.
Manche Räume sind noch leer und ich kann mir überlegen, wie ich sie mit Leben füllen möchte. Soviele Ideen habe ich jetzt schon dazu, dass ich hoffe, dass ich noch ein paar weitere Zimmer entdecke.

Dass mir der Prinz abhanden gekommen ist, ist gut so. Denn mit ihm, wäre ich so darauf konzentriert gewesen, dass ER der Schlüssel zu meinem Schloss ist, dass ich den richtigen Schlüssel wohl niemals gefunden hätte!

Und jetzt, wo ich mein Schloss in Besitz genommen habe, öffne ich alle Fenster und Türen ganz weit! Damit Luft und Licht und Sonne rein können und vor allem, dass Freunde zu mir kommen. Wer weiß, vielleicht ist ja dann auch irgendwann der Prinz dabei, der MIT mir in diesem Schloss wohnen mag…..


(Picture: http://cdn.img.fotocommunity.com/photos/8261647.jpg
"Der Schlüssel blieb stecken..." von Focus Mankind)
PS: Sorry, ich hatte ursprünglich ein eigenes Foto genommen, daher war der Bildnachweis falsch!


Freitag, 02.05.2008, 10:24
Wie ein Schmetterling fühl ich mich
als wäre ich eben aus meinem Kokon geschlüpft
hätte die Flügel gerade erst auseinandergefaltet
etwas knittrig sind sie noch – meine Flügel
und kleine Reste des Kokons haften noch an mir
vertraut sind mir diese Überbleibsel
und sie geben mir noch ein wenig Sicherheit
bald schon werde ich sie völlig abstreifen

dann wird mich nichts mehr erinnern
an die Enge meines Kokons
an dieses selbstgewählte Gefängnis
das ich brauchte um zu werden, was ich jetzt bin.
doch es war an der Zeit
diese starre Hülle zu durchbrechen
um zu fühlen, wie warm die Sonne ist
um zu hören, wie lieblich die Vögel singen
um zu schmecken, wie süß der Honig die Kehle umschmeichelt
um zu riechen, wie der Frühling duftet
und um im Spiegel des Wassers zu sehen
wie schön meine Flügel sind

nun kann ich mich voll und ganz an der Welt erfreuen
und die Welt wird sich an mir erfreuen….
(soul)


Mittwoch, 05.03.2008, 08:06
Dir sovieles sagen wollen - und nicht dürfen.
Dir sovieles zeigen wollen - und nicht dürfen.
Dich halten wollen - und nicht dürfen.
Mich an Dich kuscheln wollen - und nicht dürfen.
Dich streicheln wollen - und nicht dürfen.
Mit Dir allein sein wollen - und nicht dürfen.
Darf wirklich ein einmal gesprochenes 'Ja' sovieles verhindern?!
(soul)


Treue
Es heißt:
Ein gebrochenes Versprechen
ist ein gesprochenes Verbrechen.

Aber kann nicht ein ungebrochenes Versprechen
ein ungesprochenes Verbrechen sein?
(Erich Fried)

(Picture: “kiss me…” Von life-of-moments
http://img.fotocommunity.com/photos/10696977.jpg)


Donnerstag, 28.02.2008, 13:18
Deine Gefühle

Du wolltest Deine Gefühle nicht wahrhaben
Du wolltest Deine Gefühle vor mir verstecken
Du wolltest der Vernunft folgen
...und hast Dich doch von Deinen Gefühlen hinreißen lassen

Du hast Deinen Gefühlen freien Lauf gelassen
Du hast Deine Gefühle genossen
-nur für ein paar Stunden!
...und hast Dich doch von der Vernunft wieder überreden lassen



Meine Gefühle

Meine Gefühle für Dich?! - Ja, es gibt sie noch.
Es geht ihnen gut. Sie sind glücklich, jetzt endlich das sein zu dürfen, was sie sind.
Sie haben eine Odyssee hinter sich.
Denn ich habe sie in Frage gestellt, verleugnet, hinterfragt, immer wieder verworfen, verbannt, verwunschen, geprüft, getestet, totgesagt, ihnen ihre Existenz verboten und versucht sie wegzudenken, zu verscheuchen.
Dann habe ich sie in den Tiefen meiner Seele vergraben.
Und manchmal habe ich sie genossen, gehätschelt, geliebt und auf meiner Träume-Wolke mit ihnen gekuschelt.
Aber erst jetzt, jetzt dürfen sie sein was, wo und wie stark sie sind. Und sie müssen nicht mehr Angst vor der Vernunft haben.
Jetzt, wo die Vernunft keine Chance mehr hat, merke ich erst, wie stark sie sind - meine Gefühle für Dich!


Sonntag, 03.02.2008, 12:34
Deine Hände glitten über meine Haut - ganz zart.
Deine Worte drangen in mein Ohr - ganz leise.
Dein Blick streifte meine Augen - ganz weich.
Deine Gefühle streichelten mein Herz - ganz sachte.

-dachte ich, aber
Deine Zärtlichkeiten gingen unter die Haut.
Deine Worte setzten sich in meinen Gedanken fest.
Dein Blick ging durch meine Augen
direkt ins Herz
- und hat dort eine Sehnsucht hinterlassen,
die manchmal so stark ist, dass es fast weht tut!